Lebenslauf

Posted in Biografie

1947 Geboren in Wald, Kanton Zürich

1966 Matura Typus B an der Kantonsschule Zürcher Oberland in Wetzikon

1967 Englandaufenthalt; Cambridge Proficiency in English

1967-1970 Studium der Nationalökonomie, Soziologie und Philosophie an der Universität Zürich

1970-1975 Fortsetzung des Studiums der Soziologie, Sozialpsychologie, Philosophie und Politikwissenschaften an der Johann Wolfang von Goethe-Universität in Frankfurt am Main

1975 Abschluss des Studiums der Soziologie mit dem Diplom

1975-1980 Als Postgraduate-Studentin bei Pierre Bourdieu an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales in Paris; Studium der Geschichte; Tätigkeit als Publizistin sowie als Aussenlektorin und Übersetzerin für den Suhrkamp Verlag

1979 Promotion an der Universität Bremen

1980-1981 Lektorin für Sozialwissenschaften und Geschichte bei der Europäischen Verlagsanstalt (EVA) in Frankfurt am Main

1981-1983 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Projekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft über “Die Biologisierung der Weiblichkeit. Untersuchung zum Einfluss der Medizin auf Frauenbild und Familienstruktur im 19. Jahrhundert”

1982-1983 Lehrauftrag am Institut für Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

1983-1989 Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt; Gutachtertätigkeit für diverse deutsche Verlage; Ausarbeitung der Habilitationsschrift “Die Codierung der Geschlechter in der Moderne.Kulturelle Umbrüche und die Wissenschaften vom Menschen,1750-1850″

1989-1990 Lehrauftrag am Institut für Geschichte der Universität Basel

1990 Habilitation in Frankfurt

1990-2010 Professorin für Allgemeine Soziologie und Mit-Direktorin des Instituts für Soziologie an der Universität Bern

1995-1997 Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie

2002-2004 Dekanin der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern

1998-2002 Mitglied der Trägerschaft des interdisziplinären Graduiertenkollegs “Wissen-Gender-Professionalisierung. Geschlechterbeziehungen und soziale Ordnung” der Universitäten Basel, Bern, Genf und Zürich.

2003-2005 Mitglied der Trägerschaft des interdisziplinären Graduiertenkollegs “Shifting Gender Cultures. Wandel der Geschlechterkulturen.”

2005-2009 Mitglied der Trägerschaft des interdisziplinären Graduiertenkollegs “Gender: Scripts and Prescripts.”